UF Rheinfallstrasse Neuhausen

UF Rheinfallstrasse Neuhausen
UF Rheinfallstrasse Neuhausen
UF Rheinfallstrasse Neuhausen
UF Rheinfallstrasse Neuhausen
UF Rheinfallstrasse Neuhausen
UF Rheinfallstrasse Neuhausen
UF Rheinfallstrasse Neuhausen

Projektbeschrieb

Das be­ste­hen­de Bau­werk be­fin­det sich an der Linie 770 Jes­tet­ten Neu­hau­sen und be­steht aus zwei Wi­der­la­gern mit Flügelwänden sowie einem Über­bau aus ge­nie­te­ten Stahl­voll­wand-trägern. Der be­ste­hen­de Über­bau muss auf­grund ungenügen­der Trag­si­cher­heit kom­plett er­setzt wer­den. Durch den Rückbau und Er­satz der Wi­der­la­ger, die teil­wei­se Verstärkung oder kom­plet­ten Er­satz der Flügel­bau­ern wird die Trag­si­cher­heit und Ge­brauch­staug­lich­keit des ge­sam­ten Bau­werks si­cher­ge­stellt.

Das neue Brücken­bau­werk be­steht aus Wi­der­la­gern aus Stahl­be­ton, wel­che vor Ort vor­fa­bri­ziert und während einer Wo­che­n­end­sper­re des Bahn­be­trie­bes ein­ge­ho­ben wer­den.

Der Brückenüber­bau be­steht aus einer Beton-Stahl-Ver­bund­kon­struk­ti­on, wovon die Stahl­kon­struk­ti­on mit zwei Voll­wand­blechträgern als Tra­g­ele­men­te im Werk vor­fa­bri­ziert und auf der Bau­stel­le als Ver­bund­kon­struk­ti­on durch die Be­ton­plat­te und den Trogwänden ergänzt und fer­tig­ge­stellt wird. Die Wi­der­la­ger und Flügel­mau­ern wer­den flach­fun­diert. So­weit wie möglich wer­den die Flügel­mau­ern vor der Wo­che­n­end­sper­re er­stellt. Die Zwi­schenstücke als Ver­bin­dung wer­den nach der Wo­che­n­end­sper­rung ergänzt.

Bauherr

SBB AG

Projektleitung

Bürgin Eggli Partner AG, Schaffhausen

Konsortium

ARGE UF Rheinfallstrasse

Bausumme

3.2 Mio. CHF

Ausführung

2020 - 2021