Ersatz Nordbrücke, Zürich

Projektbeschrieb

Die Nord­brücke in Zürich-Wip­kin­gen über­quert das Gleis­feld der zwei SBB-Glei­se der Linie Wip­kin­gen-Oer­li­kon. Die be­ste­hen­de Brücke mit einer Brei­te von 18 m und einer lich­ten Weite von 9 m wurde im Jahr 1995 er­stellt.

Sie wurde durch einen Neu­bau mit 12.5 m Spann­wei­te in zwei Bau­e­tap­pen unter Auf­recht­er­hal­tung aller Ver­kehrs­be­zie­hun­gen (ÖV, MIV und Per­so­nen­ver­kehr) kom­plett er­neu­ert.

Das ost­sei­ti­ge Wi­der­la­ger wurde mit Bohr­pfählen fun­diert und neu er­stellt, das west­sei­ti­ge Wi­der­la­ger mit An­kern verstärkt.

Die neue Brücken­plat­te be­steht im Qu­er­schnitt aus einem Stahl­träger­rost mit da­zwi­schen­lie­gen­den Scha­lungs­ble­chen. Diese Bau­tei­le wur­den zu­sam­men mit der Ar­mie­rung ein­be­to­niert.

Bauherr

Stadt Zürich, Tiefbauamt

Projektleitung

Gruner Wepf AG, Zürich

Bausumme

4.9 Mio. CHF

Ausführung

2012 - 2014