Manessestrasse, Manesseplatz bis Zurlindenstrasse, Zürich

Projektbeschrieb

In der Ma­nes­se­stras­se, Ab­schnitt Zur­lin­den- bis Uet­li­bergstras­se wurde die alte Kana­li­sa­ti­on auf einer Länge von 275m mit Stein­zeug­roh­ren NW 300-500mm er­neu­ert. Der neu ge­bau­te, ex­plo­si­ons­geschützte Ort­be­to­ka­nal über­quert den Ma­nes­se­platz auf einer Länge von 65m.

Die Was­ser­ver­sor­gung er­neu­er­te im Zuge der Bau­ar­bei­ten di­ver­se Lei­tun­gen, unter an­de­rem eine Trans­port­lei­tung NW 600mm.

Für den DAV, die VBZ, das EWZ und die Swiss­com wur­den neue Rohr­blöcke und Schächte ge­baut und gleich­zei­tig die Kabel er­neu­ert.

Für die VBZ wur­den drei neue Bus­hal­te­stel­len mit Be­ton­plat­ten er­stellt und mit Züri­bord aus­gerüstet.

E360 er­neu­er­te im Bau­pe­ri­me­ter ihre Rohr­an­la­gen, meist mit­tels In­li­ner­ver­fah­ren.

Für die Grün Stadt Zürich wur­den Baum­gru­ben er­stellt und Sitzbänke mon­tiert.

Im Stras­sen (T5)- und Geh­weg­be­reich wur­den sämt­li­che Beläge, Ran­dab­schlüsse sowie die Stras­senentwässe­rung er­neu­ert.

Bauherr

Stadt Zürich, Tiefbauamt

Projektleitung

TBF + Partner AG, Zürich

Bausumme

5.76 Mio. CHF

Ausführung

2020