SBB Bahnhöfe Dübendorf / Schwerzenbach / Nänikon

Projektbeschrieb

Im Rah­men des Pro­gramms Um­set­zung Bahn­zu­gang 2023 (BZU23) wer­den die Bahnhöfe Düben­dorf, Schwer­zen­bach und Nänikon von 2020 bis 2022 be­hin­der­ten­ge­recht um­ge­baut, so­dass ein stu­fen­lo­ser Ein­stieg in die Züge möglich ist.

Die Ab­schlüsse bei den Mit­telper­rons, sowie beim Bahn­hof Nänikon der Per­rons Gleis 1 und 2 wer­den auf ihrer Nutzlänge von je­weils 320 Meter mit vor­fa­bri­zier­ten Rand­win­keln auf P55 erhöht. Die Brüstun­gen der Per­ro­n­abgänge wer­den ge­schnit­ten, neu auf­be­to­niert und mit in­nen­lie­gen­den Geländern aus­ge­stat­tet. Da­durch kann die Durch­gangs­brei­te an die­sen Eng­stel­len erhöht wer­den. Die be­ste­hen­den War­te­hal­len wer­den rück­ge­baut und durch neue er­setzt. In der Per­ron­mit­te wer­den Entwässe­rungs­rin­nen ver­setzt, so dass die Per­rons kein Qu­er­gefälle in Rich­tung Gleis mehr auf­wei­sen. Neu­bau der Entwässe­rungs­lei­tung mit Gleis­que­run­gen und teil­wei­se vor­ge­trie­be­nen Leichts­pundwänden als Gra­ben­spries­sung. Rück- und Neu­bau der Ka­bel­an­la­gen auf dem Per­ron inkl. Be­leuch­tung.

Bei den Bahnhöfen Schwer­zen­bach und Nänikon wer­den die Zugänge zu den Per­so­nen­un­terführun­gen an­ge­passt. Es wer­den neue Trep­pen und ein Lift­turm er­stellt, wozu Was­ser­hal­tungs­mass­nah­men, Bau­gru­ben­ab­schlüsse und um­fang­rei­che Be­to­n­ar­bei­ten nötig sind.

Bauherr

SBB AG

Projektleitung

Ingenieurgemeinschaft AG ASA Plus - Generalplaner

Bausumme

9.6 Mio. CH

Ausführung

2020 - 2022