ZEB - Linie 840 Winterthur - Weinfelden; Fahrzeitreduktion

Projekte
Projekte
Projekte
Projekte
Projekte

Projektbeschrieb

Mit dem Kon­zept "Zukünf­ti­ge Ent­wick­lung Bahnin­fra­struk­tur" (ZEB) plant die SBB die Be­schleu­ni­gung des Fern­ver­kehrs auf der Linie Win­ter­thur-Wein­fel­den. Damit die höheren Gschwin­di­gei­ten für Rei­sezüge ge­fah­ren wer­den können, wur­den neben Un­ter­bau­sa­nie­run­gen noch di­ver­se bau­li­che Mass­nah­men um­ge­setzt wer­den.

Die Bau­meis­ter­ar­bei­ten bein­hal­ten im We­sent­li­chen:

  • Stras­sen­baumässige Un­ter­bau­sa­nie­run­gen gleich­zei­tig mit Ober­bau­er­neue­rung in Teil­ab­schnit­ten auf einer Ge­samtlänge von 5.56 km
  • Er­stel­lung von Lärm­schutzwänden auf einer Ge­samtlänge von 1.24 km
  • Er­stel­lung von Gleis­entwässe­run­gen auf einer Ge­samtlänge von 3.30 km
  • Er­satz und An­pas­sung von In­ge­nieur­bau­er­ken (Un­terführun­gen, Bach­durchlässen, Zu­gangs­ram­pen)
  • An­pas­sung der Per­ro­n­an­la­gen in den Bahnhöfen Is­li­kon und Fel­ben
  • Ban­kett­si­che­rungs­mass­nah­men auf einer Ge­samtlänge von 1.80 km

Bauherr

SBB AG

Projektleitung

Wüst Bauingenieure AG, Schaffhausen

Konsortium

ARGE WIWEI

Bausumme

24.2 Mio. CHF

Ausführung

2017 - 2019