Tössquerung Wässerwiesen, Winterthur

Projektbeschrieb

Bei Be­ge­hun­gen des be­ste­hen­den Zu­lauf­ka­nals zur Ab­was­ser­rei­ni­gungs­an­la­ge (ARA) Hard wur­den er­heb­li­che Mängel an die­ser ca. 70 Jahre alten Lei­tung fest­ge­stellt.

Ziel des Pro­jek­tes ist, einen zweit­ras­si­gen Zu­lauf­ka­nal zur ARA Hard zu er­stel­len. Dies wird mit einem Trenn- und Wei­chen­bau­werk auf der Ost­sei­te der Töss, einem Düker über die Töss und einer Kana­li­sa­ti­on in der Hard­gut­stras­se er­reicht.

Aus­ser­dem wer­den die be­ste­hen­den Gas- und Was­ser­lei­tun­gen weit­ge­hend er­setzt.

Bauherr

Stadt Winterthur

Projektleitung

Ingesa AG, Andelfingen

Konsortium

ARGE TÖQU

Bausumme

3.6 Mio. CHF

Ausführung

2017 - 2019